Skip to main content
Themen im FokusMitgliederportal

Cyberschutz im Gartenbau

By 25. November 2022Dezember 1st, 2022No Comments

Ihr Schutzschirm gegen Cyberkriminalität

Cyberkriminalität ist ein weltweites Phänomen. Sie kann überall stattfinden, wo Menschen Computer, Smartphones und andere IT-Geräte benutzen. Jedes vierte Unternehmen ist bereits von Cyberangriffen betroffen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich und Ihren Betrieb vor Angriffen aus dem Netz schützen können.

Gefahrenpotential

Durch Computerbetrug, Ausspähen von Daten, Computersabotage und weitere Delikte entstehen alleine in Deutschland laut Bundeskriminalamt (BKA) Schäden in Höhe von mehr als 39 Millionen Euro jährlich – Tendenz steigend.

Funktion und Spielarten von Cyberkriminalität

Eine der Hauptgefahren durch Cyberkriminalität stellt die Verbreitung von Schadsoftware (Malware) dar, die zu verschiedenen kriminellen Vorgängen wie Erpressung genutzt werden kann. In der Praxis gibt es zwei Hauptverbreitungswege von Schadsoftware. Der mit Abstand wichtigste Verbreitungsweg ist die E-Mail mit einem Anhang, in dem sich die Schadsoftware versteckt oder durch dessen Öffnung unbemerkt das Herunterladen einer Schadsoftware aus dem Internet aktiviert wird. Bei dem zweitwichtigsten Verbreitungsweg handelt es sich um Websites mit verborgener Schadsoftware. Oft wird dieser Weg mit einer E-Mail kombiniert, in der sich der Link zu einer solchen Website befindet. Ein einziger unbedachter Klick auf einen solchen Link kann also zu einem Befall mit Schadsoftware führen. 

Eine weitere Möglichkeit stellt das unbeabsichtigte aktive Downloaden von Schadsoftware dar, die sich unter anderem in kostenlos angebotenen nützlichen Programmen verbirgt. Es gibt Schadsoftware, die sich über mobile Datenträger (z. B. USB-Sticks) verbreitet. Hierbei kann eine Infektion schon alleine dadurch weitergegeben werden, dass ein mobiler Datenträger von einem Endgerät an ein weiteres angeschlossen wird.

Folgen eines erfolgreichen Cyberangriffs

In Gartenbauunternehmen gehört die Nutzung von Computern und Internet zum geschäftlichen Alltag. Die Digitalisierung und die Vernetzung bieten allerdings eine breite Angriffsfläche für Cyberkriminelle, die insbesondere auch mittelständische Unternehmen im Fadenkreuz haben. Einzelne Rechner und ganze EDV-Netzwerke können temporär oder dauerhaft außer Gefecht gesetzt werden. Ein Ausfall der EDV-Anlage kann zu erheblichen innerbetrieblichen Störungen bis zum Betriebsstillstand führen.

Falls Ihr Betrieb Opfer von Cyberkriminalität wird, kann dies weitreichende negative Folgen haben:

  • Störung oder Verlust durch Hard- und Software
  • Datenverlust
  • Computerbetrug (z. B. Erstellung von Fake-Rechnungen im Namen Ihrer Firma)
  • Erpressbarkeit durch angedrohten Datenverlust
  • Betrug mit Zugangsberechtigungen
  • Fälschung von Daten, Veränderungen von Daten und Parametern (z. B. bei Klima- und Bewässerungssteuerungen)

Schadenverhütung – Was kann ich im Vorfeld tun?

Überprüfen Sie regelmäßig den aktuellen Cyberschutz im Betrieb

  • Sind Antiviren- bzw. Firewall-Programme installiert und auf dem aktuellen Stand?
  • Ist eine ausreichende Datensicherung vorhanden?
  • Werden Mitarbeitende regelmäßig zum Thema IT-Sicherheit sensibilisiert?
  • Besteht für Notfälle (insbesondere Cybervorfälle) ein Notfallkonzept und wird dieses regelmäßig getestet?

Erste Maßnahmen nach einem Cyberangriff

  • Trennen Sie das betroffene Gerät vom Netzwerk bzw. vom Internet, um eine interne oder auch externe Verbreitung zu vermeiden.
  • Prüfen Sie den Umfang des Schadens und grenzen Sie ihn ein.
  • Nutzen Sie Antiviren- bzw. Malware-Scanprogramme, um die Ursache zu finden.
  • Stellen Sie Ihre Dateien aus einem Backup wieder her, das vor dem Befallszeitpunkt erstellt wurde und prüfen Sie, ob alle Funktionen wieder zur Verfügung stehen.

Unser Schutz für Sie

HORTISECUR Cyber zeichnet sich durch einen modularen Aufbau aus. Damit bieten wir Ihnen einen umfassenden und auf Ihren Betrieb individuell zugeschnittenen Versicherungsschutz. Der Schutz vor einem Cyber- und Eigenschaden sowie vor Cybererpressung bilden die Grundlage des Versicherungsangebotes und sind in jeder Police enthalten – ebenso wie die Serviceleistungen. Vier optionale Module erhöhen Ihren Schutz zusätzlich.

Weiterführende Informationen 

Video